Stadt, Land, Fluss

 

Das urbane Quartier Hafen Offenbach

Bei der Projektentwicklung MainView der HEBERGER Immobilien GmbH handelt es sich um die Bebauung eines der letzten Gewerbegrundstücke im Offenbacher Hafen.

An Stelle der ehemaligen Industrie-Hafenstruktur entwickelt sich hier ein neues Quartier mit vielfältigem Angebot. Mit dem Hafen Offenbach entsteht ein inspirierendes Stadtviertel, das Leben und Arbeiten am Wasser mit Lifestyle, Nachhaltigkeit und positivem Lebensgefühl vereint. 

Stadt, Land, Fluss

Das urbane Quartier Hafen Offenbach

Hier entsteht ein inspirierendes Stadtviertel, das Leben und Arbeiten am Wasser mit Lifestyle, Nachhaltigkeit und positivem Lebensgefühl vereint. 

LAGE

Das Hafengelände Offenbach liegt direkt am Main und an der nördlichen Stadtgrenze. Das MainView wird sehr prominent an der umgebauten Hafenallee liegen und bietet einen großartigen Blick auf die Frankfurter Skyline.

PROJEKT

MainView entsteht auf einem etwa 1,2 ha großen Grundstück und wird in einer campusartigen Bebauung realisiert, bestehend aus drei Bürogebäuden mit insgesamt circa 14.600 m2 Bürofläche und einem Parkhaus für etwa 135 PKWs.

CAMPUS

Durch die mit reichlich Grünflächen und attraktiven Aufenthaltsbereichen aufgelockerte Architektur ermöglicht MainView einen entspannten Campus-Lifestyle mit Strand-Feeling: Arbeit und Freizeit vor Ort und alles in der Nähe. 

KUNST

Kunst und Kreativität sind ein wichtiger Teil des Konzepts im neuen Quartier. Impulse für künstlerische Gestaltungselemente gehen von der nahen Hochschule für Gestaltung aus und sollen für jeden im Quartier direkt erlebbar werden.

WERTE

Das Projekt MainView steht für Qualität, Innovation, Nachhaltigkeit und Flexibilität und sorgt mit der konsequenten technischen Umsetzung dieser Werte für maximale Aufenthaltsqualität und entspanntes Business.

TECHNIK

MainView entsteht als zukunftsweisendes Architekturensemble mit hoher Energieeffizienz und intelligenter Steuerung für Präsenzmelder, Zeitschaltungen und Helligkeitssensoren.

  • Grundstücksgröße: ca. 10.100 m²
  • Bürogebäude mit eigenem Parkhaus und separatem Messeparkhaus
  • ca. 16.320 m² BGF, 14.600 m² MF
  • Verfügbare Fläche ca. 14.600,00 m² (gif)
  • Mietflächen: 6.100 m² und zwei mal 4.250 m²
  • Je 5 Vollgeschosse mit bis zu 4 möglichen Mietbereichen pro Geschoss
  • Teilbar ab 170 m² (auf Anfrage)
  • Geschosshöhen 3,00 m
  • Mietpreis 15,90 €/m² mtl.
  • Nebenkosten voraussichtlich 2,90 €/m² mtl.
  • Voraussichtlicher Baubeginn: Q1/2020
  • Geplante Fertigstellung: Haus 1: Q4/2021; Haus 2: Mitte 2022; Haus 3: Ende 2022
  • Parkhaus mit 130 Stellplätzen (daneben öffentliches Parkhaus mit 360 Stellplätzen)
  • Bezug nach Vereinbarung
Video abspielen

In Offenbach vor Anker gehen

Verkehrsgünstig im Zentrum der Metropolregion und zugleich prominent am Wasser gelegen, hat sich das neue Stadtviertel Hafen Offenbach nicht nur als begehrter Wohnstandort in der Region etabliert – es rückt auch immer stärker in den Blick der Gewerbeinvestoren. Grundstücke mit diesem außerordentlichen Mehrwert für Mieter und deren Kunden sind ein knappes Gut. 

Gerade auch für den modernen Kreativ- und Wirtschaftsstandort Offenbach liefert die erfolgreiche Revitalisierung des früheren Industriehafens starke Impulse. So wandeln sich der Hafen Offenbach am Fluss und sein Mainufer nachhaltig zu einem einzigartigen, innovativen Bereich für Wohnen, Lernen und Arbeiten. Hier ankern Menschen, die kreativ und mit viel Freiraum arbeiten möchten.

In diesem völlig neu entwickelten Stadtviertel finden sich neben der überwiegenden Wohnbebauung Bürogebäude, Hotels, Geschäfte, die Hochschule für Gestaltung sowie eine Grundschule samt Kita. International vernetzt und regional verankert entsteht im Zentrum der Metropolregion Rhein-Main ein modernes, verkehrsgünstig gelegenes Stadtviertel am Wasser.

Das MainView liegt nah an der Autobahn 661, die ebenso schnell in den Taunus führt wie zum Verkehrsknotenpunkt Frankfurter Kreuz – Car-Sharing-Modelle und Stellplätze für E-Bikes bieten umwelt­freundliche Alternativen. Radfahrer freuen sich über die direkte Anbindung an die Regionalparkroute, um entspannt den Main entlang zur Arbeit oder ins Grüne zu radeln. Sie können aber auch per Boot direkt an der Kaimauer des MainView die Leinen festmachen.

IN OFFENBACH VOR ANKER GEHEN

Verkehrsgünstig und prominent am Wasser gelegen, hat sich das neue Stadtviertel Hafen Offenbach als begehrter Standort etabliert. Der Hafen und sein Mainufer wandeln sich zu einem innovativen Bereich für Wohnen, Lernen und Arbeiten. Neben der Wohnbebauung finden sich hier Büros, Hotels, Geschäfte, die Hochschule für Gestaltung sowie eine Grundschule samt Kita.

Das MainView liegt nah an der Autobahn 661, Radfahrer freuen sich über die direkte Anbindung an die Regionalparkroute, der ÖPNV liegt vor der Tür. An der Kaimauer des MainView können Sie sogar per Boot landen.

Flughafen
FFM

19 km

Hauptbahnhof
Frankfurt

8 km

Autobahn
A661

1,5 km

Haltestelle
Kaiserlei

1 km

Buslinie
108

100m

Eigenes
Parkhaus

Im Gebäude

Einkaufs-
möglichkeiten

ab 100m

Nächstes
Hotel

350m


Flughafen
FFM
19 km


Hbf
Frankfurt
8 km


Autobahn
A661
1,5 km


Haltestelle
Kaiserlei
1 km


Buslinie
108
100m


Eigenes
Parkhaus
Im Gebäude

STARTEN SIE EINE TOUR DURCHS MAINVIEW

[ panorama-qr anchor ]

FLEXIBEL BIS INS DETAIL 

Das MainView in Offenbach wird nachhaltig geplant, gebaut und betrieben. Mit dem Energiestandard kfw 55 verbraucht unser Office-Campus bis zu 45% weniger Energie als ein vergleichbarer Neubau nach EnEV. 

Die Grundrisse bieten größtmögliche Flexibilität hinsichtlich Größe (von 170 bis ca. 1.200 m² in Haus 1 bzw. ca. 800 m² in Haus 2 und 3) und hinsichtlich Aufteilung und Büro-Form, da aufgrund der tragenden Fassade keine tragenden Wände im Innenraum benötigt werden. Die Flächen können nach Wunsch individuell überplant werden. 

Die Tiefe der Gebäude lässt viel Freiraum für Kombizonen und kreative Bereiche, die im Falle von Zellenbürostruktur aber auch als innenliegende Besprechungsräume, Archive und Sonderräume genutzt werden können.  

Die lichte Raumhöhe von 3 m lässt auch größere offene Bereiche und Großraumbüros zu. Nicht zuletzt kann in jedem Geschoss jede mögliche Konstellation von Mietbereichen technisch versorgt werden, weil die Installation nicht in starren begrenzten Schächten, sondern in anpassungsfähigen Installationsräumen geführt wird.

FLEXIBEL BIS INS DETAIL

Die Grundrisse bieten maximale Flexibilität hinsichtlich Größe, Aufteilung und Büroform, da keine tragenden Wände im Innenraum benötigt werden. Individuell eingerichtete Kombizonen und kreative Bereiche sind genauso möglich wie  größere offene Bereiche und Großraumbüros, bei 3m lichter Raumhöhe.

Das MainView in Offenbach wird nachhaltig betrieben und verbraucht bis zu 45% weniger Energie als ein vergleichbarer Neubau.

OFFEN

Kommunikation und Kreativität: Hier fliegen die Ideen durch den Raum

INNOVATIV

Kein Platz für Langeweile: Starten Sie den Tag mit Stil

ZEITLOS

Eine klassische Business-Lösung: Offenheit und Diskretion je nach Bedarf

OFFEN

INNOVATIV

ZEITLOS

GLÄNZENDE AUSSICHTEN

DIE GRUNDRISSE

HAUS 1

  • Referenz
  • Open Space
  • Multi Tenant
  • Kombi-Büro

HAUS 2

  • Referenz
  • Open Space
  • Multi Tenant
  • Kombi-Büro

HAUS 3

  • Referenz
  • Open Space
  • Multi Tenant
  • Kombi-Büro

EIN GRÜNES GELÄNDE 

Um einen fließenden räumlichen Übergang zu den Grünflächen im Westen zu schaffen, haben sich die Projektentwickler um den Geschäftsführer der HEBERGER Immobilien Gmbh Dipl.-Ing. Jochen Kuppinger, für eine Einzelhausbebauung mit öffentlich zugänglichen Grünbereichen zwischen den Gebäuden entschieden.

Die daraus folgende Idee der Landschaftsarchitekten sieht vor, dass sich die lineare Struktur des Mains im Landschafts­gestaltungs­konzept wiederspiegelt. Im Zentrum der neuen Gebäude, abgewandt von Straße und Hafen, entsteht ein Platzbereich, der den Nutzern durch großformatige Sitzelemente und schattenspendende Bepflanzungen Raum für Pausen und Kommunikation bietet.

 

An der südlichen Grundstücksseite, entlang des Geh- und Radweges der Hafenallee, sind die Grünflächen im Bereich der Eingänge zusätzlich gestaltet, um angenehme Aufenthalts­möglichkeiten zu bieten.  Ein besonderer Freiraum entsteht im nördlichen Bereich entlang des Fahrradweges und der Promenade am Hafenbecken. Hier bietet ein Dünengarten einen schattigen und entspannenden Aufenthaltsbereich mit maritimen Flair.

Zwischen den Gebäuden öffnet die Gartenzone den Planungsraum zur angrenzenden Promenade und zur westlich benachbarten, öffentlichen Grünanlage hin. Die freistehenden Bürogebäude und die beiden Parkhäuser sind zu einem durchgrünten aufgelockertem Ensemble gruppiert. Die Einzelhausbebauung ermöglicht zum einen eine gute Blickbeziehung aller Nutzer zum Wasser und zur Skyline und zum anderen eine Öffnung zu den sich westlich anschließenden Grünflächen.

EIN GRÜNES GELÄNDE

Die freistehenden Bürogebäude und die beiden Parkhäuser sind zu einem durchgrünten aufgelockertem Ensemble gruppiert. Im Zentrum entsteht ein Platzbereich mit großformatigen Sitzelementen und schattenspendenden Bepflanzungen – ein Raum für Pausen und Kommunikation.

An der Hafenallee werden zusätzliche Grünflächen gestaltet und entlang der Promenade am Hafenbecken entsteht ein Dünengarten mit maritimen Flair.

  • Angestrebte Zertifizierung: DGNB Platin
  • Energie-Standard mindestens kfW 55
  • Energiekonzept mit hocheffizienter Fernwärme auf Basis Kraft-Wärme-Kopplung
  • Kühlung durch den Einsatz hocheffizienter Adsorptionskälte
  • Das zentrale Treppenhaus erlaubt den Zugang für bis zu 4 Mietbereiche pro Geschoss.
  • Anpassungsfähige Installationsräume (kombiniert mit Hohlraumböden)
  • Mietflächen können nach Wunsch individuell überplant werden
  • Flexibilität der Raumaufteilung für jedwede
    Büro-Form durch tragende Fassade
  • Großzügige Raum-Wahrnehmung durch lichte
    Raumhöhen von 3,00 m
  • Bürotüren mit Glasseitenteil zur Belichtung der
    Flure bzw. der Innenbereiche
  • Praktische Teeküchen vorhanden
  • Sonnenschutz: elektrisch außenliegend als
    Alu-Lamellen-Raffstore mit Lichtlenkung
    im oberen Bereich zur Belichtung
  • Je Gebäude ein zentrales Treppenhaus mit je
    einem Personenaufzug ausgelegt für 12 Personen
  • Bodenbelag: im Standard Teppichbodenfliesen
    mit hohem Strapazierwert gutem Komfort und
    besten Nachhaltigkeitswerten
  • Zugangssystem: Codekartensystem
  • Gegensprechanlage mit Video
  • Fenster mit 3-fach-Verglasung
  • Energiekonzept mit sehr effizienter Fernwärme
    auf Basis Kraft-Wärme-Kopplung
  • Fensteranteil: maximal 40% der Fassadenfläche
  • Mechanische Be- und Entlüftung
  • In allen Bürobereichen als Grundbelüftung mit
    1-fachem Luftwechsel; Reserven für Besprechungsräume
    mit höheren Luftwechselraten
  • Jahreszeitliche Anpassung der Zulufttemperatur.
  • Wärmerückgewinnungsanlagen zur Verminderung
    von Energieverlust aus Abwärme
  • Einsatz hocheffizienter Adsorptionskälte zur Kühlung
  • In Bürobereichen abgehängte Deckensegel als
    Lochblechplatten mit Kühl-/Heizmäander und mit
    akustisch wirksamem Vlies belegt
  • Rückkühlung der Dachzentralgeräte mit sehr effizienter
    (stromsparender!) adiabatischer Kühlung
  • Heizung (aus Fernwärme) ebenfalls über Deckensegel
  • dezentrale Warmwasserbereitung mittels
    Durchlauferhitzer für Teeküchen und Putzmittelräume
    etc.; ebenso als wählbare Option für
    Handwaschbecken in WC-Anlagen

MÖCHTEN SIE MEHR ÜBER DAS BRANDNEUE QUARTIER AM WASSER WISSEN?

MainView ist ein Projekt der

HEBERGER Gruppe
Waldspitzweg 3
67105 Schifferstadt
Tel +49 6235 9300
Mail: hi@heberger.de


IHR ANSPRECHPARTNER:

Dipl.-Ing. Jochen Kuppinger
Geschäftsführer
Tel: +49 6235 930-856
Fax: +49 6235 930-877
Mail: jochen.kuppinger@heberger.com
Web: www.heberger.com

Sprechen Sie mit uns:     HEBERGER Gruppe    +49 6235 930-850     hi@heberger.de